Zum Hauptinhalt navigieren

Ganzheitliches Lernen im sozialen Kontext

Unsere Kita ist ein Ort, an dem Ihr Kind vielfältige Erfahrungen machen und seine Potentiale entfalten kann. Es erlebt neben der Achtung und Wertschätzung seiner Person auch eine fehlerfreundliche Atmosphäre und einen achtsamen Umgang mit der Natur und Umwelt. Ihr Kind hat ein aktives Mitspracherecht bei der Gestaltung des Tages und wird bei seinem selbstbestimmten Lernen begleitet und unterstützt. In den Pädagogen findet es dabei liebevolle, aufmerksame, anregende und motivierende Begleiter. Die Vielfalt und Unterschiedlichkeit, die Ihr Kind dabei in seinem Alltag erlebt, kann sehr bereichernd sein.

Die Erfahrung, dass das eigene Denken und Handeln Wirksamkeit für das eigene Leben, das Leben der anderen und seine Umwelt besitzt, ist ein wichtiger Baustein seiner Entwicklung. Dazu gehört auch das Erleben von sinnvollen Regeln und Strukturen.

Jedes Kind bringt eigene Themen mit

Wir sehen Ihr Kind als einmalige und eigenständige Persönlichkeit mit eigenen Bedürfnissen, Vorstellungen und Interessen.

Deshalb bieten wir ihm die Möglichkeit seine ganz eigenen Erfahrungen zu machen und sich mit seinen Themen in den Alltag einzubringen. Wir schaffen über die Material- und Raumausstattung Bedingungen, die Ihrem Kind ein ganzheitliches Lernen ermöglicht und geben ihm Impulse für seine Entwicklung. Dabei beobachten wir Ihr Kind in seinem Tun und ziehen daraus Schlüsse für unser pädagogisches Handeln sowie die Entwicklungsförderung Ihres Kindes. 

Jedes Kind ist einzigartig und erobert die Welt in eigenen Selbstbildungsprozessen. Unsere Kita ist ein Ort, an dem Kinder in ihrer Einzigartigkeit angenommen werden und Bedingungen vorfinden, die ihren Selbstbildungsprozess unterstützen und fördern. Jeder Tag begleitet die Kinder ein Stück weiter in der ‚Welteroberung‘.

Auszug aus dem Kita- Rahmenkonzept des Omse e.V.

Wir sind Early Excellence

Der Early Excellence Ansatz gibt uns die Impulse und Orientierung für unsere Arbeit. Basis ist die positive Haltung und ein ressourcenorientierter Blick auf Ihr Kind und Sie als Familie. Dies zeigt sich in der Schaffung einer angenehmen Atmosphäre, sowie in der Umsetzung der drei Leitlinien des Early Excellence Ansatzes:

  • Im Zentrum unserer pädagogischen Arbeit steht Ihr Kind mit seinen Stärken und Kompetenzen. Seine kindlichen Bildungsprozesse als individuelle Leistung gilt es zu erkennen, um Ihr Kind individuell zu fördern.
     
  • Sie als Eltern sind die Experten Ihres Kindes und werden als solche in die Bildungsprozesse des Kindes mit einbezogen. Dabei gehen Sie und die Bezugserzieher Ihres Kindes eine Bildungs- und Erziehungspartnerschaft ein, in der Sie sich gleichberechtigt beteiligen.
     
  • Wir als Kita wandeln uns zu einem Kinder- und Familienzentrum mit Angeboten über den regulären Kitaalltag hinaus.
Kita Gorbitzer Früchtchen
in freier Trägerschaft des Omse e.V.

Wir sehen uns als eine lebende und lernende Einrichtung, daher entwickeln wir unsere Inhalte und Prozesse in der Kita stetig weiter.
Den aktuellen Stand unserer Konzeption finden Sie hier. 

pädagogisches Konzept | PDF 1,6 MB

Hat Sie unser pädagogischer Ansatz überzeugt?

Dann finden Sie hier alle Informationen über die Anmeldung für einen Betreuungsplatz bei uns.

alle Informationen zur Anmeldung

Ethischer Code im Early Excellence Ansatz

Die Haltung der pädagogischen Fachkräfte wird durch einen spezifischen ethischen Code bestimmt. Das bedeutet für uns:

Eine positive Grundeinstellung gegenüber Kindern, Familien und Mitarbeitern

Eine konsequente Ausrichtung auf die Wünsche und Bedürfnisse von Kindern und deren Familien

Etablierung einer Vertrauensbasis gegenüber den Familien

Die Entwicklung einer gemeinsamen Sprache zwischen Pädagogen und Familien

Eine Dokumentation der pädagogischen Arbeit, die allen Beteiligten zur Verfügung steht

Extrawurst, ja bitte!

Für Kinder, bei denen ein besonderer Förderbedarf diagnostiziert wurde, wird ein individueller Förderplan erstellt. Dabei ist eine enge Zusammenarbeit aller Beteiligten – Eltern, heilpädagogische Fachkraft, Kinder- und Jugendärztlicher Dienst und externe Therapeuten bzw Institutionen – erstrebenswert. Die heilpädagogische Fachkraft ist vordergründig für die heilpädagogisch-integrative Betreuung und Förderung der Integrationskinder zuständig. Dennoch sind alle Fachkräfte des Kleinteams gleichermaßen für alle Kinder der Gruppe verantwortlich, tauschen ihre Beobachtungen aus und lassen diese in ihr pädagogisches Handeln einfließen.

Der Mensch ist ein geborener Lerner

Neugierig zu sein, die Welt erforschen und begreifen zu wollen liegt in der Natur Ihres Kindes. Bildungsprozesse geschehen in der Auseinandersetzung mit der dinglichen Umwelt sowie in sozialen und kommunikativen Erfahrungen. Voraussetzung dafür ist, dass sich Ihr Kind sicher und wohl fühlt. Wir unterstützen, begleiten und fördern den Entwicklungsprozess Ihres Kindes und verstehen uns als Lernpartner. Zugleich stillen wir sein Grundbedürfnis nach Liebe, Aufmerksamkeit, Respekt und ernsthaftem Interesse.

Die Meinung der Kinder ist unverzichtbar

Ein wesentlicher Aspekt unserer pädagogischen Überzeugung ist, Ihr Kind seinen Möglichkeiten entsprechend an Entscheidungen, die es und sein Umfeld betreffen, zu beteiligen. Das heißt für uns:

  • Ihm achtsam und respektvoll zu begegnen, ihm Aufmerksamkeit und Zeit zu schenken, um es besser kennenzulernen und seine Signale angemessen zu interpretieren
  • Eine gleichberechtigte Kommunikation mit Ihrem Kind zu entwickeln
  • Ihr Kind zu ermutigen, sich an Entscheidungsprozessen und an der Aushandlung von Regeln zu beteiligen
  • Seine Meinung ernst zu nehmen
  • Die Struktur des Tagesablaufes an seine Bedürfnisse anzupassen
  • Innen- und Außenräume der Kita gemeinsam zu gestalten

Pädagogische Strategien

Die Qualität der Beziehung zwischen den Pädagogen und Ihrem Kind trägt maßgeblich dazu bei, dass sich Ihr Kind bei uns wohlfühlt und engagiert lernen kann. Eine gute Eingewöhnung ermöglicht Ihrem Kind eine solide Vertrauensbasis zum Pädagogen herzustellen.

Das pädagogische Handeln der Fachkräfte im Alltag richtet sich an den pädagogischen Strategien des Early Excellence Ansatzes aus:

  • Warten und Beobachten in respektvoller Distanz (sanfte Intervention)
  • Den kindlichen Kontext kennen und fähig sein, seine früheren Erlebnisse mit einzubeziehen, damit Lernprozesse an Erfahrungen anknüpfen können.
  • Zuwendung durch physische Nähe und Mimik und damit Bestätigung des Kindes.
  • Das Kind ermutigen, zu wählen und selbst zu entscheiden.
  • Das Kind dabei unterstützen, angemessene Risiken einzugehen.
  • Das Kind ermutigen, etwas zu tun, was den Erwachsenen im Ablauf selbst unklar ist. Das Kind bei diesem Experiment begleiten.
  • Wissen, dass die Haltung und die Einstellung des Erwachsenen das Kind beeinflussen.
  • Der Erwachsene zeigt, dass er und das Kind im Lernen Partner sind.

Ein Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist, dass Kinder, Eltern und Mitarbeiter sich in unserer KiTa wohl und willkommen fühlen. Dafür ist eine wertschätzende, annehmende und dialogische Grundhaltung die Grundlage.

Lernen ist ein lebenslanger Prozess

Wir verstehen uns als eine lernende und sich entwickelnde Einrichtung. Somit ist auch unsere Konzeption nichts Statisches und bedarf der regelmäßigen Überprüfung und Reflexion. Unsere Arbeit sehen wir als prozessorientiert, das heißt sie wird in Teamberatungen, Kleinteam- und Mitarbeitergesprächen, Supervisionen und Fallberatungen sowie an pädagogischen Tagen immer wieder überdacht, reflektiert und weiterentwickelt. Unser Fachwissen erweitern wir in Fort- und Weiterbildungen.

Jede Kindertageseinrichtung hat einen Bildungsauftrag, der in Sachsen durch den sächsischen Bildungsplan spezifiziert wurde. Er umfasst sechs Bildungsbereiche:

  • Somatische Bildung-  Bewegung, Gesundheit, Körperpflege
  • Soziale Bildung- Verantwortung, Hilfsbereitschaft, Toleranz, Konfliktfähigkeit…
  • Kommunikative Bildung- Sprache, Gestik, Mimik,
  • Ästhetische Bildung- Kunst, Musik, Theater
  • Naturwissenschaftliche Bildung- Natur, Experimente, Technik, Biologie und Ökologie
  • Mathematische Bildung- Mengen, Zahlen, Ordnung, Raum,

Die Bildungsbereiche des sächsischen Bildungsplanes stehen miteinander in Verbindung und sind nicht isoliert voneinander zu betrachten. Das heißt, dass alle Bildungsbereiche in die vielfältigen Tätigkeiten Ihres Kindes eingebunden sind, obgleich auch in unterschiedlicher Ausprägung.

Ergänzend zum sächsischen Bildungsplan richten wir uns nach dem Leitbild des Omse e.V. und dem Kita – Rahmenkonzept des Vereins.

Gemeinsam erziehen
Sie sind die wichtigste Bezugsperson für Ihr Kind. Eine gute Zusammenarbeit ist für uns als Kita zum Wohle Ihres Kindes unverzichtbar.
die Erziehungspartnerschaft